Bitcoin

Aus Bitcoin Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bitcoin ist eine dezentralisierte Krypto-Währung erfunden durch den Programmierer Satoshi Nakamoto, welcher auch den Original Bitcoin Client erschuf. Es erlaubt anonymen und sicheren Besitz von Bitcoins, ohne auf einen zentralen Server angewiesen zu sein um Transaktionen durchführen zu können oder ein "Konto" aufzubewahren.

Bitcoin wird derzeit akzeptiert im Tausch mit anderen Währungen, wie etwa Dollar und Euro, sowie für die direkte Bezahlung von Diensten und Sachgegenständen.

Geschichte

Hauptartikel: Geschichte von Bitcoin

Die erste Erwähnung des Konzepts einer Krypto-Währung fand angeblich im Jahre 1998 durch Wei Dai auf der Mailingliste der Cypherpunks statt und Bitcoin kann seinen Ursprung auf den B-money Vorschlag zurückführen. Ähnlich zu diesem ist auch der etwas neuere Bit Gold Vorschlag von Nick Szabo.

Das Dokument Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System beschreibt die frühen Konzepte hinter Bitcoin[1] und ging dem ersten Release der Bitcoin Software voraus.

Das Bitcoin Projekt wurde am 9.November 2008 registriert. Das Bitcoin Netzwerk startete am 3.Januar 2009 mit dem sogenannten Genesis Block. Der Genesis Block enthält eine Medienreferenz auf die Geschäfte von Angestellten der Zentralbank von Großbritannien.

Am 9.Februar 2011 und ein paar Tage danach wurde Bitcoin für über einen US-Dollar in den meisten Wechselmärkten gehandelt.

Sicherheit

Hauptartikel: Schwächen

In der Geschichte von Bitcoin gab es ein paar Zwischenfälle, welche durch problematische und böswillige Transaktionen verursacht wurden. Im schlimmsten Fall, und dem einzigen dieser Art, konnte eine Person behaupten eine praktisch unendliche Menge an Bitcoins für nahezu 9 Stunden zu besitzen.

Bitcoin verlässt sich unter anderem auf die Public-Key Infrastruktur, welche anfällig für Quanten-Computing Angriffe sein könnte, falls und wenn brauchbare Quantencomputer gebaut werden können.

Sollten mehrere verschiedene Software-Pakete, deren Nutzung weit verbreitet ist im Bitcoin-Netzwerk das Protokoll ablehnen und die Regeln der Transaktionen, so könnte dies potenziell zu einer Aufsplittung des Netzwerks führen, in dem jede Fraktion der Nutzer nur jeweils die eigene Version des Transaktionsverlaufs akzeptieren. Dies könnte den Preis von Bitcoins beeinflussen.

Eine globale organisierte Kampagne gegen die Währung oder die Software könnte ebenfalls die Nachfrage nach Bitcoins beeinträchtigen und damit auch den Wechselkurs.

Siehe auch

Referenzen

  1. Bitcoin P2P e-cash paper